North Carolina: Was gibt es zwischen der Stadt und der Atlantikküste zu sehen?

post-title

Was in North Carolina zu sehen ist, allgemeine Informationen, Hauptattraktionen, einschließlich Städte und Orte, die von der Atlantikküste bis zu den suggestiven Binnenlandschaften zu sehen sind.


Touristeninformation

North Carolina, das zu den dreizehn ältesten Staaten der Vereinigten Staaten von Amerika gehört, grenzt im Süden an South Carolina und Georgia, im Westen an Tennessee und im Norden an Virginia.

Es liegt zwischen den Appalachen und dem Atlantik und umfasst einen Teil des Blue Ridge-Gebirges.


Die staatliche Wirtschaft basiert im Wesentlichen auf der Landwirtschaft, die hauptsächlich Tabak und Erdnüsse produziert, und auf der Schweinezucht.

Der Tourismus ist besonders in den Küstengebieten und auf den Inseln Hatteras und Ocracoke hoch entwickelt.

North Carolina ist ein Bundesstaat, dessen Wirtschaft hauptsächlich auf der Landwirtschaft mit reichlich Tabakproduktion und der für große Schweinefarmen typischen Viehzucht beruht.


Präsentieren Sie einige Branchen für die Herstellung von Aluminium und Textilien.

Der Tourismus entwickelt sich hauptsächlich entlang der Atlantikküste, auf den Inseln Hatteras und Ocracoke sowie in den Bergen.

Was zu sehen

Raleigh ist die Landeshauptstadt, in der sich die North Carolina State University befindet, die historisch wichtig ist, um die erste staatliche Universität in den Vereinigten Staaten zu sein.


Mit einem modernen Layout erstreckt sich die Stadt um den Capitol Square, wo sich das North Carolina Museum History befindet, ein Museum, das der Geschichte der Orte gewidmet ist.

Ein weiteres zu besuchendes Museum ist das North Carolina Museum of Art, das eine reiche Kunstsammlung zu alten und modernen Werken enthält.

Empfohlene Lesungen
  • Kalifornien (USA): Was gibt es zu sehen?
  • Iowa (USA): Was gibt es im 29. Bundesstaat zu sehen?
  • Bögen: Was gibt es im Nationalpark zu sehen?
  • Arizona (USA): Was gibt es im Bundesstaat Grand Canyon zu sehen?
  • North Carolina: Was gibt es zwischen der Stadt und der Atlantikküste zu sehen?

In dem vom Atlantik gebadeten Küstenstreifen befindet sich die Albemarle-Halbinsel mit der angenehmen Stadt Edenton, wo Sie die an Bord von Straßenbahnen organisierten Ausflüge nutzen können, um die besten viktorianischen Stadtresidenzen zu besuchen.

Nicht weit entfernt befindet sich das Wright Brothers National Memorial, ein Denkmal zu Ehren der Wright Brothers, das genau an der Stelle errichtet wurde, an der die beiden mit dem ersten Motorflugzeug gestartet sind.

Wenn Sie nach Süden gehen, finden Sie Beaufort, das dank der alten Kolonialgebäude ein wertvolles historisches Zentrum besitzt. Auch am Meer gibt es ein großes Angebot an Clubs für Nächte voller Spaß und Unterhaltung.

Mit über 30 km Küste gibt es keinen Mangel an Stränden. Atlantic Beach ist der wichtigste Badeort mit einer großen Auswahl an Geräten und Einrichtungen.

Asheville Es ist berühmt geworden für Hippie-Versammlungen, die gelegentlich in der Innenstadt zu sehen sind.

Die von Vintage-Läden belebten Straßen laden zu angenehmen Spaziergängen ein, um die von hellen Lichtern beleuchteten Schaufenster zu beobachten.

Nicht weit entfernt können Sie die Blue Ridge Parkway Road nehmen und mit dem Auto fahren, die es Ihnen ermöglicht, sehr schöne Naturlandschaften mit suggestiven Farben zu bewundern, insbesondere im Herbst, wenn sie den warmen Farbton der Blätter annehmen, die zu fallen beginnen.


Charlotte Die Stadt mit der größten Einwohnerzahl verdankt ihren Namen dem berühmten Entdecker Walter Raleigh.

Es zeichnet sich durch eine robuste wirtschaftliche und finanzielle Entwicklung aus.

Die Architekturen sind modern, es gibt keine besonderen Sehenswürdigkeiten zu besuchen, der Hauptflughafen des Staates liegt nur wenige Kilometer vom Zentrum entfernt.

Tags: Vereinigte Staaten
Top